Home › Honduras › Aktivurlaub › Kulturreisen › 


Kulturreisen

Honduras ist aufgrund seiner abwechlungsreichen Geschichte ein multi-ethnisches Land. Die vorherrschende Volksgruppe in Honduras sind die Mestizen - Menschen von gemischter indigener und europäischer (meist spanischer) Herkunft. Es gibt jedoch bis heute Nachfahren von fünf indigenen Volksgruppen, die den Prozess der Mestizisierung im Laufe der Kolonialisierung überlebt haben, sowie zwei ethnischer Gruppen, die im Zuge der Kolonialisierung entstanden sind.

Die Chorti sind direkte Nachfahren der Maya und leben bis heute in der Umgebung von Copan.
Die Lenca lebten im zentralen Hochland von Honduras. Sie waren in der Lage, den spanischen Eroberern 20 Jahre lang Widerstand zu leisten. Nach dem legendären Lenca-Häuptling Lempira ist die heutige honduranische Landeswährung benannt.
Die Pech lebten im Herzen der heutigen Moskitia. Aufgrund ständiger Angriffe durch die Spanier, aber auch andere indigene Stämme wie die Miskitos, mussten die Pech im 18. Jahrhundert zusehends ins Hinterland flüchten. Das Nomadendasein hat aus den Pech Überlebenskünstler gemacht und ihnen ihre Kultur und Lebensweise zumindest teilweise erhalten.
Die Tawahka lebten ebenfalls in der honduranischen Moskitia. Vor der Kolonisierung waren die Tawahka eine der größten Volksgruppen in ganz Mittelamerika. Ihre Sprache und Lebensweisen sind den Tawahka bis heute erhalten geblieben, auch wenn sie sich im Laufe der letzten Jahrhunderte in vielen Dingen den zahlenmäßig stärkeren Miskitos und Ladinos angepasst haben.
Das Stammesgebiet der Tolupanes, auch Xicaques genannt, erstreckte sich einst vom Sula-Tal bis nach Trujillo und weit ins Landesinnere bis hin zu den Bezirken Comayagua, Francisco Morazan und Olancho. Später zogen sie sich aus Angst vor der Gefangenschaft und dem Arbeitseinsatz durch die Spanier in die zerklüfteten Berge des Hinterlandes zurück.
Die Abstammung der Miskito ist noch nicht vollständig geklärt. Ethnologen gehen jedoch davon aus, dass die Volksgruppe im 17. Jahrhundert aus einem Vielvölkergemisch der Tawahkas, sowie afrikanischen und europäischen Siedlern entstand.
Die Garifuna sind Nachfahren afrikanischer Sklaven und Einheimischer der karibischen Inseln St. Vincent and Dominica. Obwohl sie ein relativ junger Teil der honduranischen Kultur und Gesellschaft sind, haben sie diese wesentlich bereichert. Die Garifuna sprechen ihre eigene Sprache und leben in Städten entlang der honduranischen Nordküste und auf den Bay Islands.

Das reiche kulturelle Erbe in Honduras beeinflusst alle Facetten der Kultur: Brauchtümer, Traditionen, Religion, Rituale, Kleidung, Verhaltenskodizes und Glaubenssysteme. Erleben Sie den persönlichen Kontakt mit Angehörigen mancher der sieben ethnischen Gruppen. Handwerk und Musik vermitteln Ihnen einen prägenden Eindruck über die ursprünglichen Lebensweisen der verschiedenen Menschen. Aus der Geschichte von bestimmten Gesellschaften kann man lernen, im Einklang und in Harmonie mit der Natur zu leben. Mit Mesoamerica-Travel können Sie die Kulturen und Völker erleben. Weitere Informationen über die Ethnien in Honduras finden Sie im Kapitel der Ethnien.

Alle Touren werden ab 2 Personen garantiert.


Reisebausteine in Honduras

1 Tag ab/bis San Pedro Sula
3 Tage / 2 Nächte ab/bis San Pedro Sula
3 Tage / 2 Nächte ab/bis San Pedro Sula
5 Tage / 4 Nächte ab/bis La Ceiba
6 Tage / 5 Nächte ab/bis La Ceiba
7 Tage / 6 Nächte ab San Pedro Sula bis La Ceiba
7 Tage / 6 Nächte ab San Pedro Sula bis La Ceiba
7 Tage / 6 Nächte ab San Pedro Sula bis Utila
7 Tage / 6 Nächte ab/bis San Pedro Sula
7 Tage / 6 Nächte ab/bis San Pedro Sula
7 Tage / 6 Nächte ab/bis San Pedro Sula
7 Tage / 6 Nächte ab/bis San Pedro Sula
12 Tage / 11 Nächte ab San Pedro Sula bis Utila

Honduras kombiniert mit Mittelamerika

6 Tage / 5 Nächte ab San Pedro Sula bis Belize City
7 Tage / 6 Nächte ab/bis San Pedro Sula
7 Tage / 6 Nächte von San Pedro Sula nach Managua
7 Tage / 6 Nächte ab Guatemala Stadt bis San Pedro Sula
8 Tage / 7 Nächte ab San Pedro Sula bis Managua
8 Tage / 7 Nächte ab San Salvador bis Guatemala Stadt
9 Tage / 8 Nächte ab San Salvador bis Guatemala Stadt
10 Tage / 9 Nächte ab San Pedro Sula bis Managua
10 Tage / 9 Nächte ab Managua bis Guatemala City


Zusätzliche Information
Reiseveranstalter und Wiederverkäufer sind gebeten spezielle Konditionen anzufragen.


Weitere Touren