Home › Honduras › Aktivurlaub › Wanderreisen › Kultur und Natur pur › 

 

Kultur und Natur pur

7 Tage / 6 Nächte ab San Pedro Sula bis La Ceiba
tägliche Durchführung garantiert ab 2 Personen

Tag 1: San Pedro Sula - Trujillo
Morgens werden Sie vom Reiseleiter in Ihrem Hotel in San Pedro Sula abgeholt. Gemeinsam machen Sie sich auf die Fahrt entlang der honduranischen Karibikküste in Richtung Trujillo. Wir fahren vorbei an langen Reihen von Ölpalmen und Ananasplantagen. An den Ufern des Río Aguans, auf halbem Weg zwischen La Ceiba und Trujillo, dominieren Bananenplantagen die Landschaft. Die Fahrt bietet uns gute Möglichkeiten für interessante Stopps. Am Nachmittag erreichen wir die kleine, verschlafene Küstenstadt Trujillo. Gute drei Stunden Fahrt von der nächstgrößeren Stadt La Ceiba entfernt, vor den Bergen des Nationalparks Capira y Calentura an einer weitgeschwungenen Bucht gelegen, befindet sich Trujillo weit abseits des Touristentrubels. 2 Übernachtungen in Trujillo.

Tag 2: Trujillo
Heute entdecken wir die reiche historische Vergangenheit von Trujillo, wo Kolumbus 1502 auf seiner vierten und letzten Reise in die Neue Welt das erste Mal mittelamerikanischen Boden betrat. Die heutige Stadt Trujillo wurde rund 20 Jahre später auf Befehl Hernan Cortés gegründet. Unter spanischer Herrschaft war Trujillo sogar die Hauptstadt Honduras. Aufgrund ständiger Piratenangriffe wurde diese jedoch wenige Jahre später ins Landesinnere nach Comayagua verlegt. Wir besichtigen unter anderem die Festung Fortaleza de Santa Bárbara und die letzte Ruhestätte des englischen Piraten William Walker. Im Anschluss besuchen wir die benachbarten Garifunaorte Santa Fé und Guadalupe.

Tag 3: Trujillo - La Ceiba
Nach einem freien Morgen am schönen Sandstrand von Trujillo setzen wir unseren Weg nach La Ceiba fort. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich die Landschaft in der Umgebung von La Ceiba: Sandstrände, Lagunen und Mangroven, tropischer Regenwald sowie Bananen- und Ananasplantagen in der Ebene, dahinter stark bewaldete Berge bis in Höhen von knapp über 2.400 m. Bevor wir unser Hotel beziehen, besuchen wir den Zentralpark sowie das bekannte Schmetterlingsmuseum. Hier sind insgesamt mehr als 10.000 Schmetterlingsarten und andere Insekten ausgestellt. Obwohl Arten aus aller Welt vorzufinden sind, ist der Großteil der Schmetterlinge in Honduras heimisch. 4 Übernachtungen in La Ceiba.

Click for Pictures

Tag 4: Wildreservat Cuero y Salado
Frühmorgens brechen wir auf in das Lagunen- und Mangroven-Labyrinth von Cuero y Salado, welches wir an Bord eines hand- oder dieselbetriebenen Bahnwagen erreichen. In den Lagunen und Kanälen sind eine Vielzahl von Vögeln und Säugetieren zu Hause, die vom Boot aus in aller Ruhe beobachtet werden können. Das geschulte Auge des einheimischen Bootsfahrers entlockt dem undurchdringlichen Blättergewirr manch "unsichtbares" Geheimnis. Die Einrichtung des Wildreservats Cuero y Salado hat vor allem einem vom Aussterben bedrohten Tier geholfen: der Seekuh, auch Manati genannt. Die Naturschutzbemühungen konnten die Jagd auf das Tier, dessen Fleisch sehr schmackhaft sein soll, inzwischen eindämmen und so den Bestand sichern. Am Nachmittag kehren wir nach La Ceiba zurück.

Tag 5: Nationalpark Pico Bonito
Zusammen mit Ihrem Reiseleiter fahren Sie zum nahegelegenen Nationalpark Pico Bonito. Nur wenige Kilometer hinter La Ceiba ragen die knapp 2.500 m hohen Berge des Nationalparks empor. Bis zum Gipfel zu gelangen, bleibt jedoch speziellen Expeditionen vorbehalten. Zu steil sind die Hänge, und zu kurz ist in der Regel die Zeit der Besucher: Man sollte dafür sieben Tage einplanen. Wir nutzen den Tag für eine ausgedehnte Wanderung im tiefer liegenden tropischen Regenwald des Parks und entdecken die artenreiche Flora und Fauna. Am Nachmittag rundet ein erfrischendes Bad an einem der zahlreichen Wasserfälle den Ausflug in die Natur ab. Im Anschluss fahren wir zurück ins Hotel in La Ceiba.

Tag 6: Río Cangrejal
Den heutigen Tag widmen wir den weißen Wassern des Río Cangrejal, der durch das östliche Randgebiet des Pico Bonito Nationalparks fließt. Dank seiner vielen Absenkungen, Wasserfälle und engen Passagen gilt der Río Cangrejal als einer der besten Orte für Wildwasser-Rafting in Mittelamerika. Bevor wir durch das enge, mit Steinen übersäte Flusstal in Richtung La Ceiba fahren, erhalten wir eine kurze Einleitung durch den erfahrenen lokalen Reiseleiter, wie wir unser Boot durch die Stromschnellen steuern können. Während des Ausflugs bleibt auch Zeit, die wunderschöne Landschaft zu entdecken.

Tag 7: La Ceiba - San Pedro Sula / Bay Islands
Zur Wunschzeit werdem Sie zum Busbahnhof oder zum Flughafen von La Ceiba gebracht, um nach San Pedro Sula zurückzukehren. Alternativ bietet sich ein Verlängerungsaufenthalt auf der Insel Roatán, Utila oder Guanaja an. La Ceiba ist der ideale Ausgangspunkt, um auf eine der wunderschönen karibischen Inseln zu gelangen.

 

Inbegriffene Leistungen
6 Übernachtungen inkl. Frühstück
Englisch- oder deutschspr. Reiseleitung Tag 1-3
Lokale englischsprechende Reiseleitung Tag 4-6
Transfers & Eintritte gemäss Programm
19% Steuern und Taxen
Preise gültig bis 16.12.2017
Preis pro Person
2 Personen U$ 1072.-
3 Personen U$ 877.-
4 Personen U$ 877.-


Reiseveranstalter und Wiederverkäufer sind gebeten spezielle Konditionen anzufragen.