Home › Mittelamerika › 


Ratschläge von
M bis R

Maße und Gewichte:
In Mittelamerika wird neben den metrischen Maßen häufig das angloamerikanische Maßsystem verwendet. Grundeinheit für die Messung der Länge ist eine Zolleinheit (2,54 cm), "pulgada" wie man in Mittelamerika sagt. Die nächst größere Einheit ist ein Fuß (eng. Foot), "pie", welches 12 Zoll sind (ca. 30 cm). Daraufhin folgen die Längenmasse Schritt (eng. Yard), in Mittelamerika "yarda" genannt, welches 3 Fuß (ca. 90 cm) sind. Besondere Flächenmaße sind z.B. "manzana" (0,744 ha) und "vara" (0,9 m²) Für die Messung des Volumens wird häufig die Messeinheit Gallone (eng. Gallon) (ca. 3,8 L) verwendet. Gewichtgrößen sind "onza", (eng. Ounce) entspricht 31 g, Pfund "libra" (ca. 453 g) und ein Zentner "quintal", welches etwa 45 kg entspricht.

Medizinische Versorgung & Medikamente:
In den größeren Städten gibt es ausreichend gute medizinische Versorgung und gut ausgestattete Krankenhäuser. Apotheken (spanisch: Farmacia) sind ausreichend vorhanden und verfügen über eine gute Produktpalette. Medikamente für einfache Erkrankungen (z.B. Kopfschmerzen, Magenprobleme) findet man zudem in Supermärkten und Tankstellen.

Mietwagen:
Wir führen alle unsere Reisen mit unseren eigenen Fahrzeugen und routinierten Fahrern/Guides durch und raten von Mietwagen generell ab. Gründe hierfür sind
1.) die mangelhaften Straßenverhältnisse und Verkehrsregelungen.
Schlaglöcher, Erdrutsche, fehlende und falsche Beschilderungen sowie offensives Fahren führen nicht selten zu Unfällen und starken Beschädigungen des Fahrzeuges!
2.) die Sprachkenntnisse der Einheimischen können vor allem in ländlichen Gegenden bei der Wegerfragung ein Hindernis darstellen. Spanisch ist hierfür Voraussetzung. Und: der Mittelamerikaner erzählt lieber etwas Falsches als zuzugeben, dass er einfach keine Ahnung hat.
3.) der Service der Autovermieter.
Obwohl es auch einige international bekannte Autovermieter gibt, die gute Autos zu einem vernünftigen Preis anbieten, ist der Service häufig mangelhaft. Nicht nur die mangelhafte Buchungsabwicklung sondern vor allem auch der Versicherungs-Selbstbehalt (der Anteil, der im Schadensfalle ungedeckt bleibt) ist ziemlich hoch (ca. 2000 USD) und kann nicht reduziert werden. Zudem wird oft schon bei kleinen Beschädigungen die vollständige Summe vom Mieter verlangt.

Nationalfeiertage & Spezielle Feste:
Fast jede Stadt und jedes Dorf in Mittelamerika hat seinen eigenen Schutzheiligen. Der jeweilige Namenstag des Heiligen wird stets zum Anlass spezieller Feste genutzt. Manche Feierlichkeiten dauern bis zu einem Monat und enden stets mit dem eigentlichen Namenstag des Schutzheiligen. Doch auch die offiziellen Nationalfeiertage sollten bei Reisen bedacht werden, da einige Orte und Sehenswürdigkeiten an diesen Tagen der Öffentlichkeit unzugängig sind. Hier die wichtigsten Feiertage in Guatemala, Nicaragua, El Salvador und Belize:

- 01. Januar: Neujahr
- Osterwoche: Von Mittwoch bis Ostersonntag, Ostermontag wird in Honduras nicht gefeiert und ist ein normaler Arbeitstag.
- 01. Mai: Tag der Arbeit
- 15. September: Unabhängigkeitstag - Nationalfeiertag (Honduras, Guatemala, El Salvador & Nicaragua)
- 21. September: Unabhängigkeitstag - Nationalfeiertag (Belize)
- 25. Dezember: Weihnachten

Nebenkosten:
Wirklich günstig leben kann nur, wer wie die Einheimischen auf dem Markt einkauft und sich selbst verpflegt. Dennoch liegen die Nebenkosten, z. B. in Restaurants unter dem europäischen Niveau. Die Kosten in einigen Touristenregionen und auf den Inseln, vor allem auf Roatan, liegen deutlich über dem Durchschnitt des Festlandes.

Pünktlichkeit:
Aufgrund von Flugverspätungen, der Wetterlage und unvorhersehbaren Gründen, muss stets mit Änderungen des Reiseprogramms gerechnet werden! Tun Sie es den Einheimischen gleich: Wappnen Sie sich mit einem unerschöpflichen Vorrat an freundlicher Gelassenheit.

Reisezeit:
Mittelamerika hat ein nahezu ganzjährig perfektes Klima. Die Hochsaison dauert von Januar bis April. Die Regenzeit ist je nach Region unterschiedlich stark ausgeprägt und dauert im Durchschnitt von Oktober bis Januar. In dieser Zeit herrschen sehr angenehme Temperaturen und die Landschaft ist grün und blüht. Die mittelamerikanischen Länder können daher das ganze Jahr über wunderbar bereist werden. Für Touren klicken Sie hier.