Home › Ã–kotourismus › Ngos › AMITIGRA › 


Fundación Amigos de la Tigra

Die private Organisation ohne Gewinnabsichten Fundación Amigos de la Tigra (AMITIGRA) ist einer der ältesten NGOs in Honduras mit Sitz in der Hauptstadt Tegucigalpa. Man hat sich zum Ziel gesetzt, den Bergregenwald La Tigra, oberhalb der Millionenstadt gelegen, vor der Abholzung zu bewahren und die ungemein wichtige Trinkwasserquelle vor den Interessen einiger weniger Grundbesitzer, Spekulanten und Campesinos zu schützen. AMITIGRA erhielt im Jahre 1993 von der honduranischen Regierung den Auftrag zur Verwaltung des Nationalparks, und konnte die umweltschädlichen Aktivitäten in der Region von La Tigra einigermaßen kontrollieren. Wie alle NGOs in Honduras muss auch AMITGRA einen Großteil der Kräfte zum Schutz der Region vor Grundstücksspekulanten aufwenden, und kann sich somit nicht mit vollen Kräften auf die Verwaltung und die Entwicklung des Nationalparks konzentrieren. Auf Hilfe vom Staat kann nicht gehofft werden, denn die wirtschaftliche Lage des Landes ist schwierig.

Fundacion Amigos de La Tigra (AMITIGRA)
Telefax: (504) 238-0494 / 238-6269